Raum - Ton - Lichtinstallation: "Weltenräume"

Ausstellungsprojekt KunstRaum Fürth vom 6.-22.Juni 2008

Konzeptbeschreibung für Container Nr. 949

 

Im Container ( Bezug nehmend auf unser unten beschriebenes Projekt ARCHIDOM ) sind verteilt im Raum zu schwebend scheinende Globen aus verschieden farbigen Plexiglas. Die Globen umhüllen, isolieren und konzentrieren jeweils einen Lebens - Wunsch - Raum . In den Plexiglaskugeln sind Landschaften, Häuser und Pflanzen, die in unterschiedlichen Techniken und Materialien gefertigt sind, als Idylle , als Lebensraum.

 

In zwei , an der Wand lehnende und auf dem Boden aufliegende lackierten Metall-Körpern , die als Sitz- oder Liegemöbel genutzt werden sollen, befinden sich Lautsprecher die Lebens-Raum-Wünsche aus Befragungen des Projektes ARCHIDOM wiedergeben - siehe Anlage Sprachtext. Die Lautstärke ist so reguliert dass der Besucher in Lautsprechernähe den Text klar versteht, im Raum selbst nur ein Stimmengemurmel vernimmt. (Stimme: Petra Nacke) Ergänzt wird die Raum -Ton - Installation durch leicht blau eingefärbte Beleuchtung.

 

Farbige Globen als Lebensräume, Licht aus blauen Lampen und Stimmen mit der Assoziationskette Zeit und Raum, Wünsche und Sehnsüchte, eine Vielschichtigkeit, die es als Weltenraum zu erforschen gilt.

 

Für das als längerfristige Untersuchung angelegte Projekt ARCHIDOM (Archiv & Domizil), das sich mit Wunschhäusern und idealen Lebenswelten beschäftigt, und in dem privaten Wunschträumen unterschiedlichster Menschen eine Form gegeben wird, wurden seit 2002 über 700 Personen nach ihren Vorstellungen dazu befragt.

 

Die ganze Kunstprojekt kann als "work in progress" verstanden werden und wird noch über einen längeren Zeitraum stattfinden. Als Resultat dieser Langzeitbefragung werden Objektkästen, Häuserobjekte, Modellwelten und Landschaften in verschiedenen Techniken angefertigt sowie Videos und Installationen erstellt.

 

 

 

 

 

ARCHIDOM PROJEKT WUNSCHHAUS ist ein Kunstprojekt von Heike und Helmuth Hahn