Traumwetter: Ming See • 23ºC sonnig • 1.045,60 hPa • PHI 10 • Spass in Sicht!

Inselkarte und Klima

Inselkarte 2009
Inselkarte 2009

Chronos Somniums Mitte besteht aus den Alpen der Glückseligkeit, einer Gebirgskette, die sich bis zur nördlichen Küste hinzieht. Der heilige Berg der Insel, der Mount Anglebear 2917 m, fällt dort steil zum Meer hin ab. An diesem Teil der Küste liegt die Da-Schlucht, ein bis zu 500 m in Marmorfelsen eingeschnittenes Flusstal. Das Gebirge weist mehr als 50 Berge über 3000 m aus, die höchste Erhebung, der 3995 m hohe Zhongshan, befindet sich in der Mitte des Gebirges. Die Ebene um das Gebirge ist fruchtbar und von Flüssen durchzogen, die im Gebirge entspringen. Im geographischen Zentrum der Insel befindet sich der Meng Dong – Naturpark mit dem größte Binnengewässer Chronos Somniums, dem Ming-See. Die Quelle des Blauen Flusses liegt in den Alpen der Glückseligkeit. Der Blaue Fluss ist mit 95 Kilometern der längste Fluss der Insel.
 
Da sich das Wetter den Wünschen der Bewohner anpasst, ist das Klima sehr variabel. Nur wenn zwei extreme Wetterwünsche aneinandergrenzen kommt es zu gelegentlichen elektrischen Entladungen, die ein herrliches Naturschauspiel bieten.

 

Flora und Fauna sind noch nicht in Gänze erfasst. Einzigartig sind jedoch die Telales, florale Objekte, die vor allem an einsamen Orten zu finden sind und die Pennulauri, kleine geflügelte Wassertiere.

 


Ausstellungen und Reiseberichte