ZeitZeichen

Architektur - Durch die Linse | Sep Ruf und Thilo Schoder
Fotoprojekt mit Heike Hahn (Nürnberg) und Frank Rüdiger (Gera) | Städtefreundschaft Gera-Nürnberg

 

Mit dem Foto auf den Spuren von Sep Ruf und Thilo Schoder sowie der Architektur begeben sich die Fotokünstlerin Heike Hahn aus Nürnberg nach Gera und der Fotograf Frank Rüdiger aus Gera nach Nürnberg, immer in Aufnahmebereitschaft die Architektur von Sepp Ruf und Thilo Schoder vor dem Hintergrund der jeweiligen Städte 2022 durch die Linse festzuhalten.

 

Die Bauhaus-Architektur ist geprägt durch kubische Formen und für damalige Zeiten neue Materialien wie Glas an den Fassaden. Auch in Gera begegnet man dem Bauhaus und seinen Zeitgenossen auf Schritt und Tritt. Bauten von Henry van de Velde, seinem Schüler Thilo Schoder und Kollegen prägen das Stadtbild. Insbesondere Schoder ist es zu verdanken, dass Gera heute mit der größten Dichte an Baudenkmälern aus der Bauhaus-Zeit in Thüringen aufwarten kann.

 

                  Woll- und Seidenweberei | Schulenberg und Bassler | Baujahr 1925/26 |  Architekt: Thilo Schoder | Gera
Woll- und Seidenweberei | Schulenberg und Bassler | Baujahr 1925/26 | Architekt: Thilo Schoder | Gera